Chorios – Chor



Chorios – der etwas andere Chor bietet:

– Raum für Erfahrungen mit Körper und Stimme
– ein vielseitiges, interessantes Repertoire
– Improvisation und Klangexperimente
– Entspannung und Besinnung
– gelegentliche Auftritte

Viele Leute trauen sich nicht in einen Chor, weil sie denken: Die sind so gut, da komme ich nicht mit. Was auf der Bühne so gut rüberkommt, ist das Ergebnis langer Proben und die, die da stehen, haben vielleicht auch mal gedacht: Das kann ich nie! Wenn Sie auch denken, ich würde ja gerne, aber ich trau mich nicht: Schauen Sie mal rein! Denn genauso wichtig, wie das Singen ist: Wie ist die Stimmung? Gefallen mir die Leute? Macht es Spaß? Könnte ich mich hier wohlfühlen? Also probieren Sie es einfach einmal aus!

Chorerfahrung und Notenkenntnisse sind hilfreich, aber keineswegs nötig. Wir erarbeiten uns Sätze aus sehr unterschiedlichen Bereichen – Jazz, Pop, Madrigale, internationaler Folk – und treten gelegentlich damit auf. Daneben gibt es auch ungewöhnliche Projekte, wie die Aufführung mit dem „Tanzraum Müllemich“ oder dem Konzert anlässlich der Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ mit spirituellen Liedern aus verschiedenen Religionen.

Sehr wichtig sind für uns körperorientierte Stimmbildung und guter Chor-Klang. Daher gehören zu den Chorabenden auch Klangexperimente, Obertongesang und gemeinsame Improvisationen, die jedem die Möglichkeit geben, die Vielfalt seiner Stimme zu erfahren.

Pressezitate:
„…Chor, der das Ungewöhnliche schon im Namen trägt… der sich mit atmosphärischen Klängen, Obertongesang, Jazz bis hin zur Popmusik einem breitem musikalischen Spektrum verschrieben hat… von höchstem Niveau…“

 

Kurs
Donnerstag, 20.00 – 22.00 Uhr

Beginn
Einstieg nach Absprache jederzeit möglich

Beitrag
€ 35,00 monatlich

Kursleitung
Henry Prediger, Chorleiter, Lehrer für Gitarre, Gesang und Stimmbildung