Tai Chi & Qigong



Das Weiche überwindet das Harte.

Zhang Sanfeng, ein taoistischer Gelehrter, beobachtete eines Tages den Kampf zwischen einer Schlange und einem großen Vogel. Fasziniert sah er, wie sich die Schlange durch runde, geschmeidige und fließende Bewegungen den Attacken des Vogels abwechselnd entzog und wieder angriff, sodass dieser letztendlich erschöpft von der Schlange abließ.
Anschließend soll Zhang Sanfeng eine Kampftechnik entwickelt haben, die auf den Prinzipien von Yin und Yang, dem Wechselspiel der Kräfte basiert. Zhang Sanfeng (13./14. Jhd.) gilt als Begründer des Tai Chi Chuan.

Als meditative Bewegungsform hat Tai Chi Chuan als Trainingsmethode einen festen Platz in der westlichen Welt der Gesundheitsprävention. Das gezielte Bewegungstraining des gesamten Körpers, die Entwicklung von Aufmerksamkeit und  Koordinationsfähigkeit, die Integration von Ruhe und Entspannung machen das Tai Chi Chuan zu dem was es seit vielen Jahrhunderten ist: ein umfassendes ganzheitliches Bewegungskonzept.